microClocks

Genre:
Eigenes Genre: ElektroRock, Pop
Heimatstadt: Leipzig, mittlerweile Ruhrgebiet
Kontakt: tim@microclocks.de
Beschreibung
„Wird microClocks so gut wie Depeche Mode?“

So betitelte die unabhängige und überparteiliche ‚Bild‘ vor geraumer Zeit einen Artikel über microClocks. Diese Frage treibt die Boulevard-Presse seitdem weit mehr um als die Band selbst. Der Vergleich mit den Berühmtheiten aus Basildon hinkt… und dennoch adelt er die Band aus dem Ruhrgebiet! Stilistisch wurzelt microClocks im Rock und Pop der 80er und nascht dabei gerne vom Baum der Elektronica und des Industrial. Damit ist microClocks weit entfernt davon, ein Plagiat bekannter Größen zu sein.

Fette Gitarren, verschnörkelte Arrangements, stampfende Rhythmen und feinste Synthesizer-Sounds – mit dieser Mixtur im Gepäck schoss die letzte Single ‚Is Anybody Out There?' sogleich auf Platz 8 der ‚Deutschen Alternative Charts'. Es folgten Berichterstattungen in nahezu allen relevanten Szene-Magazinen und Tageszeitungen. Große und kleinere Festival- sowie Club-Shows wurden gespielt – vom M’era Luna 2014 mit Top-Acts, wie Within Temptation und Marilyn Manson, bis hin zur von ‚Sennheiser' und dem ‚intro'-Magazin präsentierten Tour.

2016 bringt microClocks das Album ‚Soon before Sundown‘ an den Start. Für dessen Produktion konnte kein Geringerer als „Altmeister“ José Alvarez-Brill (Unheilig, Wolfsheim, De/Vision) gewonnen werden. Dreh- und Angelpunkt der neuen Songs sind allerlei gesellschaftliche Brandthemen – Werteverfall, falsche Ideale, Verlust von Privatsphäre. Aber auch nachdenkliche, zwischenmenschliche Töne werden angeschlagen – auf dem neuen Album mehr denn je.

Fest steht, dass microClocks mit diesem neu geschnürten Paket bereit ist! Bereit, mit der sehr eigenen Interpretation des ElektroRocks die Club-Charts zu entern, das Festivalpublikum zu begeistern, die Rezensenten staunen zu lassen… und schlimmstenfalls wieder im Boulevard zu landen!

Referenzen:
Live-Gigs/Festivals (Auswahl): M'era Luna 2014, Bochum Total! 2013, Nocturnal Culture Night 2013, Dark Dance Treffen 2012, Pluswelt Festival 2012
Chartplatzierungen: Deutsche Alternative Charts (Singles) Platz 8, Native 25 Charts Platz 16 mit 'Is Anybody Out There?'

Pressestimmen:
„…was microClocks hier an Pop- und Rocksound ablieferten, war über jeden Zweifel erhaben und überzeugte..." (‚Sonic Seducer‘, Review M’era Luna 2014)
„Experimentierfreudig und mit nicht immer vorhersehbarem Songverlauf […] schnellstmöglich sei Interessierten ein Hineinhören empfohlen.“ (‚Orkus‘, Album-Review)
„Die Mischung ist erfrischend und spannend […] ein glasklar produziertes, interessantes Album!“ (‚Legacy‘, Album-Review)
„Spannende Musik mit echtem Inhalt […] ein bemerkenswertes Album.“ (‚Piranha‘, Album-Review)
„Indie-Band aus Bochum startet durch: Wird microClocks so gut wie Depeche Mode?“ (‚Bild‘)


Musik

loading...
loading...
loading...

Videos