John McShultz

Genre: Rock
Eigenes Genre: Neo-Folk, Dark-Folk, Singer/Songwriter
Heimatstadt: Leipzig
Kontakt: schreyvogel@onlinehome.de
Beschreibung
Sein Haar musste erst grau werden, dass er sich auf die Bühne traute. Nennt sich John McShultz, in Berlin geboren, und in Leipzig seit einigen Jahren lebend. Typ Lonesome Rider ist er konsequent allein unterwegs und spielt Western-Gitarre, E-Gitarre und Mundharmonika sowie nutzt Effekte.
Seine Musik nennt er Singer-/Songwriter-Neo-Dark-Folk-Pop.
Die deutschen poetischen Texte, die zuweilen philosophisch oder melancholisch sein dürfen, sind als Auswahl bereits in seinem Gedichtband „Sehnsucht nach Nirgendwo“ im Geest-Verlag erschienen (gibt’s bei amazon.de).
Die Musik ist inspiriert von den Beatles, Johnny Cash, Element of Crime, den Doors, John Lennon, Bob Dylan, Tom Petty, Panta Rhei – hier fehlen noch viele - und einer Mixtur aus Jazz, Soul und Blues. Er spielt auch gern laut mit „The Dark One“! Dann gern mit dem Drumcomputer.
Die erste CD kommt 2020, Eindrücke gibts hier und bei bei https://soundcloud.com/john-mcshultz, auf Spotify wird's bald was geben...
Auch karrieretechnisch steht JMS am Anfang...
Und dennoch: Ein Tag ohne zu singen ist ein verlorener Tag... Schon als Kind sang er bei den Tenorstimmen vom Vinyl mit, die im Musikunterricht behandelt wurden. Dummerweise musste er erst mal Klarinette lernen...und hat daher spät als Autodidakt mit der Gitarre angefangen, noch später mit der Mundharmonika.
Seit einigen Jahren träumt er jeden Sommer von einem kleinen Festival, wo er auftreten darf...
JohnMcShultz
schreyvogel@onlinehome.de
johnmcshultz.com
youtube.com/channel/UCzT3151VaxnZxLwVH4gwCYA
twitter.com/JohnMcShultz
01525-4058304


Musik

loading...
loading...
loading...
loading...

loading...
loading...
loading...
loading...

loading...
loading...
loading...