Adam Glosnicki and the Electric Coast

Genre: Rock
Eigenes Genre: Bar Rock
Heimatstadt:
Kontakt: www.electriccoast.de
Beschreibung
Das Bergische Land ist ein verschlossenes Labyrinth aus Wäldern und Städten. Wer hier wohnt und bleibt, kennt sie gut, die Melancholie und Einsamkeit die in der Luft liegen. Klar, dass diese auch in der Musik von Adam Glosnicki and the Electric Coast mitklingen, allerdings nicht ohne eine treibende Portion Blues und Rock. Die raue Stimme von Frontmann Adam, eine über den Riffs schwebende Gitarre und die klassische Rock-Trio Besetzung schaffen zusammen eine Atmosphäre, die für Gänsehaut und zappelige Beine sorgt. Adam, Sänger und Gitarrist der Truppe, hat im Bergischen schon in mehreren Formationen wie Equal Silence und zuletzt Madam sein unverwechselbares Gitarrenspiel immer weiter entwickelt. Mit The Electric Coast, einer neuen Formation, die sich aus der vorhergegangenen Band entwickelt hat, stehen die Zeichen jetzt wieder auf Anfang und neue Küsten wollen erobert werden.

Bassist Andreas Krug war zuvor schon musikalischer Mitstreiter und beide kennen sich seit langem – wie das im Bergischen so ist – unter anderem aus der örtlichen Punk- und Alternative Szene. Wenn es also bei Konzerten direkt gut nach vorn geht, ist Andreas da sicher nicht ganz unschuldig. Schlagzeuger Frederik Puffe ist neu von der Partie und trommelt in vielen verschiedenen Projekten. Seine Leidenschaft für rockig-punkigen Bluessound brachte ihn zu den beiden Jungs und seitdem steuern sie das Schiff gemeinsam. Die Reise führt sie und ihre Hörer durch stürmische, wie auch ruhige Gewässer – Land ist in Sicht aber gelegentlich schlagen die Wellen auch gern mal höher.

Dass alle drei Jungs den Blues im Herzen haben hört man sofort. Gepaart mit echter Leidenschaft fürs Musikmachen und Wurzeln im Sound des frühen Rock’n’Rolls, wie Jimi Hendrix, dem Punkrock der 90er Jahre oder dem Sound hieraus entstandener Bands wie den Stereophonics und den Foo Fighters, ist jeder Song eine echte Perle.

Auf dem langen Weg hin zur jetzigen Formation hatte die Band neben den Fans auch professionelle Unterstützung. Kristina Rosenbusch von Sparta Booking sorgte dafür, dass die Jungs es als Vorband für Arliss Nancy (USA) krachen lassen konnten. Hagen Siems von Amadis Booking bescherte ihnen einen Auftritt mit den Fog Joggers. Beratung in allen Lebenslagen bekommt die Band außerdem von Stefan Schröer beim Welcome Home Music Management. Ganz frisch ist das erste visuelle Gemeinschaftsprodukt der Band. Im Video zu Disagree bereiten Licht und Schatten die perfekte Bühne für den klaren, kompromisslosen Sound des Songs. So soll es auch weiter gehen: Adam Glosnicki and the Electric Coast segeln mit heimatlicher Unterstützung aufs offene Meer.

Musik

loading...
loading...

Videos